Get Adobe Flash player

Heute im AvD-Club

Heute keine Veranstaltungen

Kommende Events

Aktuell gibt keine Events in dieser Kategorie

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 91 anderen Abonnenten an

Warnweste

Seit heute gilt die Warnwestenpflicht!

warnwesteSeit dem 1. Juli gilt auch in Deutschland eine #Warnwestenpflicht. In jedem Fahrzeug muss eine #Sicherheitsweste vorhanden sein. Der AvD Oldenburg-Oldenburg-Ostfriesland hat dazu einige Tipps.

Jetzt wird es Pflicht: Auch private Pkw-Fahrer müssen in Deutschland ab dem 1. Juli 2014 eine Warnweste im Auto mitführen. Wer dagegen verstößt, kann mit 15 Euro Bußgeld bestraft werden.

Für gewerblich genutzte Fahrzeuge galt schon bisher die Warnwestenpflicht. Seit heute werden auch private Pkw einbezogen. Für Motorradfahrer gilt die Regelung nach wie vor nicht. Auch ist nur eine Weste für den Fahrer vorgeschrieben, nicht aber für die anderen Insassen. Und nur das Mitführen ist verpflichtend, nicht aber das Tragen. Im Vordergrund steht der Selbstschutz: Mit einer guten Weste wird man durch die reflektierende Schicht bis zu 150 Meter weit gesehen, mit dunkler Kleidung aber ohne Weste ist die Sichtbarkeit der Person bei Nacht dagegen fast gleich null.

Unsere Empfehlung: Weste griffbereit halten.

Die Weste liegt am besten griffbereit in der Nähe des Fahrers – z.B. unter den Vordersitzen, im Handschuhfach oder in den Türfächern. Der Kofferraum ist kein guter Platz zur Aufbewahrung. Die Warnweste über den Sitz zu hängen ist nicht anzuraten, denn erstens bleicht die Sonne die Farbe aus und zweitens könnte der aus der Sitzlehne kommende Seitenairbag in der Entfaltung behindert werden. Empfehlenswert wäre eine Weste pro Insasse. Die Warnwesten müssen rot, gelb oder orangefarben sein, umlaufende reflektierende Streifen von mindestens fünf Zentimeter Breite besitzen und das europäische Kontrollzeichen EN 471 oder EN ISO 20471 tragen.