Get Adobe Flash player
Heute keine Veranstaltungen
  • 15. Juni 2018 – JHV des AvD in Ffm.
    N/A, Allgemein
  • 10. August 2018 – OGP-Nürburgring ! Yeahh
    N/A, Allgemein
  • 7. September 2018 – motorevival am Stadtpark Hamburg 2018
    N/A, Allgemein

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 113 anderen Abonnenten an

Vintage Race Days 2014 ein voller Erfolg

Vintage Race Days 2014Aus dem Lautsprecher tönen die Klänge der röhrenden Motoren. Über die Leinwand flackern die Scheinwerfer der Rennwagen vom Nachtrennen in Le Mans 1942. Zuschauer jeden Alters berauschen sich auf den Kinosesseln an der mitreißenden Berichterstattung der Kommentatoren. In der AvD-Lounge entspannen sich Besucher der AvD-Pagode und tauschen ihre Erfahrungen mit Vertretern des Oldenburger AvD-Ortsclubs aus. „Es ist eine Freude, so zahlreiche Gleichgesinnte zu treffen und die Leidenschaft für historische Automobile zu teilen“, bemerkt dann auch Fritz Hakelberg-Pekol, sportlicher Leiter im AvD Oldenburg-Ostfriesland.

Viele Besucher waren erstaunt, welchen Anteil der AvD an der deutschen Automobilgeschichte hat. „Ja, das zu transportieren, ist uns wichtig“, sagt Pressesprecher Carsten Höfinghoff, “ noch bedeutsamer ist aber auch aufzuzeigen, dass der AvD ein mit der Zeit gehender, moderner Verein mit demokratischen Strukturen und Dienstleister ist. Im AvD kann sich jedes Mitglied aktiv einzubringen.“ Viele Besucher sprachen die Vertreter des AvD auf die Vorteile des Automobilclubs aus Frankfurt an. In vielen Fällen konnten vor allem die zahlreich anwesenden AvD-Junioren von ihren Erfahrungen berichten und die Vorzüge veranschaulichen.Vintage Race Days 2014

Gebhard Sanne, Präsident des AvD Oldenburg-Ostfriesland und frisch gekürter DMSB-Vizepräsident betonte auch die Bedeutung des AvD für die Vintage Race Days: „Als AvD unterstützen wir mit unserer Fachkompetenz als Versicherer und als Rennsportler die Rennen in Rastede.“ Zahlreiche Freiwillige aus dem Kreise von Rennleiter Wilfried Fricke sorgten für einen reibungslosen Rennbetrieb der Vintage Race Days. Frickes unermüdlichem Werben und seiner hervorragenden Netzwerkarbeit ist es zu verdanken, dass das Teilnehmerfeld auf 40 Vorkriegsrennwagen wachsen konnte.

Im nächsten Jahr soll die Anzahl der teilnehmenden Fahrzeuge auf 48 steigen. Auch die Streckenführung soll noch interessanter gestaltet werden. Gregor Schober, Veranstalter und kreativer Kopf der Vintage Race Days verspricht: „Für 2015 haben wir viele neue Ideen, um die Veranstaltung noch attraktiver zu gestalten. Zu viel soll jetzt aber noch nicht verraten werden.“

Hier einen Videobeitrag zu den Vintage Race Days: