AvD Oldenburg und Bremen

[caption id="attachment_727" align="alignright" width="300"]Luigi Simeoni und sein Team Luigi Simeoni und sein Team betreuten den AvD[/caption] Der AvD Oldenburg-Bremen veranstaltete gestern einen Rennsportabend mit historischen Filmdokumenten der 20er und 30er Jahre aus dem Hamburger Shell-Archiv. Anlass war der Start des Concorso d'Eleganza in der Villa D'Este am Comer See. AvD-Mitglied und "Filmvorführer" Wilfried Fricke zeigt 16 mm-Filme, die auf spannende Weise die Anfänge des Rennsports von Daytona bis Monte Carlo zeigten. Gastgeber Luigi Simeoni begleitete das Programm mit erlesenen Weinen und köstlichen Brotzeiten. Der Veranstaltungsort, die Cicchetteria "Vino e Vita", lockte zahlreiche Mitglieder an, die bei  Benzin-Gesprächen einen schönen Abend bei bestem Wetter genossen.
Präsident Gebhard Sanne freut sich über die gute Resonanz: "Wir wollen  die Clubs Oldenburg-Ostfriesland und Bremen weiter als attraktive Anlaufstelle für Freunde der Automobilkultur auszubauen. Der historische Rennsportabend ist ein nächster Schritt in diese Richtung."

[caption id="attachment_734" align="alignleft" width="150"]Italien verbietet Winter- und Ganzjahres-Reifen mit niedrigem Speed-Index im Sommer. Italien verbietet Winter- und Ganzjahres-Reifen mit niedrigem Speed-Index im Sommer.[/caption] Italien verbietet Winter- und Ganzjahres-Reifen mit niedrigem Speed-Index im Sommer. via heise.de (Ronald Partsch) Autofahrer, die mit Winter- oder Ganzjahresreifen in Italien unterwegs sein möchten, sollten vor der Fahrt den Index ihrer Reifen mit den Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) abgleichen. Von 15. Mai 2014 bis 14. Oktober 2014 dürfen bestimmte Winterreifen und Ganzjahresreifen (mit M+S- oder M&S-Kennzeichnung) in Italien nicht mehr genutzt werden. Betroffen sind Reifen mit den Geschwindigkeitsklassen L = 120 km/h, M = 130 km/h, N = 140 km/h, P = 150 km/h und Q = 160 km/h.

119-1994_IMGLuigi Simeoni (Garda Gourmet) und der Automobilclub AvD Oldenburg-Ostfriesland präsentieren Motorsport-Reportagen der 20er und 30er Jahre auf 16 mm-Filmen.Die Veranstaltung am Freitag, den 23. Mai steht unter dem Motto "Freude am Fahren - Zukunft macht Geschichte(n)" und findet anlässlich des zeitgleichen Starts des Corcorso d'Eleganza in der Vill d'Este statt.Erleben Sie den Traum eines Motorsportfans: Lassen sie sich mitreißen von der magischen und unvergesslichen Stimmung der historischen Zeitdokumente aus dem Hamburger Shell-Archiv. Gezeigt werden herausragende Sportler, die ihre waghalsigen und nervenaufreibenden Manöver unter uns heute unglaublich erscheinenden Bedingungen vollzogen. Diese Fahrer sind bis heute Legenden!

[caption id="attachment_709" align="alignright" width="222"]© Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur © Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur[/caption] Das am 1. Mai in Kraft tretende neue Punktesystem mit dem neuen Namen „Fahreignungs-Bewertungssystem“ enthält nach Ansicht des AvD zahlreiche Fallen, die auch regeltreuen Autofahrern schnell Punkte einbringen können. Und da nun zur Abschreckung, statt wie bisher bei 18 Punkten der Führerschein schon bei 8 Punkten entzogen wird, wiegen auch kleine Fehler besonders schwer – dazu gehört nicht nur das Telefonieren im Auto ohne Freisprecheinrichtung für einen Punkt und 60 €.

Vintage Race Days 2014Aus dem Lautsprecher tönen die Klänge der röhrenden Motoren. Über die Leinwand flackern die Scheinwerfer der Rennwagen vom Nachtrennen in Le Mans 1942. Zuschauer jeden Alters berauschen sich auf den Kinosesseln an der mitreißenden Berichterstattung der Kommentatoren. In der AvD-Lounge entspannen sich Besucher der AvD-Pagode und tauschen ihre Erfahrungen mit Vertretern des Oldenburger AvD-Ortsclubs aus. "Es ist eine Freude, so zahlreiche Gleichgesinnte zu treffen und die Leidenschaft für historische Automobile zu teilen", bemerkt dann auch Fritz Hakelberg-Pekol, sportlicher Leiter im AvD Oldenburg-Ostfriesland.